The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen

Nächster Ausstrahlungstermin: Mittwoch, 3. Mai

Kommende Ausstrahlungen von The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen

close
Mittwoch, 3. Mai
Die Entführung
Staffel 1
Episode 3
Mittwoch, 3. Mai
Dicht auf den Fersen
Staffel 1
Episode 4
Donnerstag, 4. Mai
Die Entführung
Staffel 1
Episode 3
Donnerstag, 4. Mai
Dicht auf den Fersen
Staffel 1
Episode 4
Mittwoch, 10. Mai
Das Massaker
Staffel 1
Episode 5

Deutsche TV-Premiere der britisch-französischen Crime-Serie The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen

the-tunnel

Start am 24. September exklusiv auf Sony Entertainment TV


München, 11. Juli 2014 – Sony Entertainment TV startet mit The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen im Spätsommer bereits die sechste europäische Serienproduktion als TV-Premiere.  Die 10-teilige, in sich geschlossene Drama-Serie ist ab dem 24. September, immer mittwochs um 21 Uhr als Doppelfolge zu sehen. Die britisch-französische Adaption des dänischen Erfolgs Bron – Die Brücke verlegt einen beklemmenden Kriminalfall in den Eurotunnel, der im Herbst sein 20-jähriges Jubiläum feiert. In Zusammenarbeit mit Canal+ und BSkyB entstanden, lief The Tunnel in Großbritannien auf Sky Atlantic als eine der erfolgreichsten britischen Produktionen des Senders. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die französische Kriminal-Ermittlerin Elise Wassermann und ihr Pendant auf britischer Seite, Karl Roebuck, der seinen englischen Humor liebend gern mit zur Arbeit nimmt. Die Umstände verlangen zu Elises Leidwesen eine länderübergreifende Jagd auf einen Serienkiller, der scheinbar aus politischen Motiven mordet. Die beiden Charaktere werden mit den Top-Besetzungen Clémence Poésy (Gossip Girl, Harry Potter) und Stephen Dillane (Game of Thrones) perfekt in Szene gesetzt. Das Zusammenspiel der beiden konträren Charaktere gibt den Unterschieden zwischen der englischen und der französischen Kultur viel Raum und fügt der Krimi-Serie so eine weitere Ebene hinzu.

Die 15 Millionen Pfund schwere Koproduktion The Tunnel ist das erste TV-Drama, das teils auf Englisch, teils auf Französisch gedreht sowie ausgestrahlt wurde. Das Filmteam durfte als erstes überhaupt innerhalb des Eurotunnels drehen. „The series has been a fascinating puzzle that left us eagerly awaiting the final piece”[1], schreibt The-Telegraph-Journalistin Rebecca Smith über die hohe dramaturgische Qualität der Adaption. Fans des Originals Bron – Die Brücke bietet The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen ebenfalls neue spannende Facetten, meint auch Ellen Jones von The Independent: „The makers obviously have sense enough to preserve what was effective about the original, and invention enough to distinguish their work too.”[2]

Verhandlungen über ein Serien-Sequel werden noch geführt. Dieses soll aber eine komplett neue Story präsentieren – fernab der Fortsetzung von Bron – Die Brücke. Die beiden Serienstars Poésy und Dillane sind nach aktuellem Stand ebenfalls als Hauptdarsteller im neuen Cast von The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen eingeplant.[3]

 

Zum Inhalt:

Die Leiche einer französischen Politikerin und EU-Gegnerin wird genau auf der Grenze zwischen Frankreich und England gefunden. Eigentlich nichts Außergewöhnliches für eine Ermittlerin wie Elise Wassermann, die die Macken und Vorlieben so mancher Mörder gut kennt. Doch als die Leiche beim Abtransport durch die Spurensicherung in die Teile zweier verschiedener Frauen zerfällt, nimmt das Verwirrspiel seinen Lauf. Zu allem Überfluss muss die verklemmte Elise nun auch noch mit dem humorvollen Briten Karl zusammenarbeiten, da die Beine der Leiche von einer vermissten britischen Prostituierten stammen. Es dauert nicht lange, bis sich der mysteriöse Killer zu Wort meldet und weitere Morde ankündigt. „Truth Terrorist“ – wie der Serienkiller bald von der Polizei genannt wird – scheint aus gesellschaftlichen und politischen Motiven zu handeln und hat seine größte Freude daran, die Polizei in die Irre zu führen. Karl und Elise werden dabei immer tiefer in dessen persönliche Agenda verwickelt. Als unfreiwilliges Sprachrohr wählt der Killer außerdem den koksenden Journalist Danny Hillier (Tom Bateman) aus, der gleich zu Beginn ein nervenraubendes Erlebnis durchmachen muss. Insgesamt will Truth Terrorist fünf soziale und politische Wahrheiten ans Licht bringen. Und das Spiel hat erst begonnen… Spannend bleibt auch, was es mit dem rätselhaften Stephen Beaumont (Joseph Mawle) auf sich hat, der sich für Immigranten einsetzt und sie bei Problemen in seinem Hostel unterbringt. Doch er war es auch, der sich um die tote britische Prostituierte „gekümmert“ hat.



[1] Rebecca Smith, 18. Dezember 2013, The Telegraph

[2] Ellen E. Jones, 16. Oktober 2013, The Independent

[3] John Plunkett, 14. März 2014, The Guardian


Werde jetzt Fan!