Clan

Drama/Crime/Comedy, Belgien 2012, D: Barbara Sarafian, Kristine Van Pellicom, Ruth Becquart, Maaike Neuville, Inge Paulussen, Dirk Roofthooft, Robby Cleiren, Geert Van Rampelberg

Fünf Schwestern, ein Mann, der sterben muss, der Plan für einen perfekten Mord und der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Aus Belgien kommt nicht nur Schokolade, sondern auch bissiger schwarzer Humor. Denn in der belgischen Erfolgsserie Clan, die 2012 für den Sender VTM produziert wurde, gilt das Motto: leben und sterben lassen.

Der frühe Tod ihrer Eltern hat die fünf Goethals-Schwestern Eva (Barbara Sarafian), Veerle (Kristine Van Pellicom), Birgit (Ruth Becquart), Rebekka (Maaike Neuville), und Goedele (Inge Paulussen) so eng zusammengeschweißt, dass sie sich selbst als einen richtigen Familienclan wahrnehmen. Blut ist dicker als Wasser – die Goethals gegen den Rest der Welt. Doch als Veerle den mehr als unausstehlichen Jean-Claude (Dirk Roofthooft) heiratet, scheint der Clan sich aufzulösen. Das können die übrigen vier Schwestern nicht hinnehmen. Dieser widerliche Typ muss verschwinden. Für immer. Der perfekte Plan ist schnell geschmiedet und Jean-Claude scheint sich schließlich auf tragische Weise selbst das Leben genommen zu haben. Eva, Birgit, Rebekka und Goedele könnten nicht glücklicher sein, sie haben ihre Schwester zurück. Doch plötzlich heften sich die Dewitt-Brüder an ihre Fersen. Thomas (Robbie Cleiren) und Matthias (Geert Van Rampelberg) müssten eigentlich die Lebensversicherung von Jean-Claude auszahlen, was sie aber komplett ruinieren würde. Sie müssen beweisen, dass Veerles Mann nicht eines natürlichen Todes gestorben ist. Ein Wettstreit zwischen den Dewitt-Brüdern und den Goethals-Schwestern bricht aus: Welcher Clan wird siegen?

Die Krimikomödie aus der Feder von Malin-Sarah Gozin, die mit der Serie ein großartiges Debüt ablieferte, war in Belgien ein großer Erfolg. Das liegt nicht zuletzt an der meisterhaften Gratwanderung zwischen schwarzem und heiterem Humor und den witzigen und spitzfindigen Dialogen. Clan ist modern, verspielt und frisch. Mit Leichtigkeit und Respekt werden sensible Themen wie Mord, Pädophilie, Homosexualität, Sex und Tod behandelt. Der Erfolg hat auch mit der brillanten Leistung des Schauspielerensembles zu tun, das unter der Regie von Kaat Beels und Nathalie Basteyns zur Höchstform aufläuft. 

Bilder-Galerien

Werde jetzt Fan!